Rail Safety Campus

Der Rail Safety Campus bietet allen Fachkräften aus dem Eisenbahnbereich eine Plattform, sich über Themen der Sicherheit auszutauschen und nutzt verschiedene Schulungen, um das notwendige Fachwissen der Bahntechnik für die Funktionale Sicherheit zu vermitteln. Unsere Schulungsbreite streckt sich über einen Einführungskurs der Schienenfahrzeugtechnik, der einen fachübergreifenden Überblick für Quereinsteiger bietet, bis hin zu speziellen Schulungen für Experten in denen vertiefende Themengebiete behandelt werden. Unsere Schulungen bieten wir deutsch- sowie englischsprachig an und verbinden in diesen theoretische Grundlagen über Normeninhalte, Methoden und Technologien mit Anwendungsbeispielen aus der Praxis. Entdecken Sie unser Portfolio – Update-Schulung, Re-Zertifizierung sowie viele weiteren Schulungen, die auch Bestandteil zur Zertifizierung zum Rail Safety Engineer sind.

Der Campus Gedanke

Bei all unserem Handeln verfolgen wir einen Campus-Gedanken, der sich dadurch auszeichnet, dass wir einen hohen Wert auf das Wir-Gefühl legen. Bei uns sind Sie nicht irgendeine Person oder irgendein Teilnehmer, sondern vielmehr ein Teil unseres kleinen Teams der Bahnsicherheit. Wir schaffen für Sie einen Schulungsraum der besonderen Art, in kleinen Gruppen und einer lockeren Atmosphäre.
In Kooperation mit dem Gut Bielenberg können Sie im Konferenzraum an der Schulung teilnehmen,

während den Pausen in den Räumlichkeiten vor Ort lernen, auf demselben Gelände übernachten und zudem ist für Ihre gesamte Verpflegung gesorgt. Somit können Sie sich sorgenfrei auf die neuen Inhalte konzentrieren. Zum Abend hin haben Sie dann die Chance mit Ihren „Kommilitonen“ an einer Abendveranstaltung teilzunehmen, sich auszutauschen, gemeinsam zu essen, zu lernen oder alles miteinander zu verbinden.
Wir interessieren uns für Ihr tägliches Doing, den Herausforderungen denen Sie bisher begegnet

sind, welche Lösungen Sie gefunden haben, aber auch für die Herausforderungen, denen Sie derzeit gegenüber stehen. Gerne versuchen wir mit Ihnen Lösungen zu finden. Gemeinsam wollen wir Tipps und Tricks für den Arbeitsalltag erarbeiten und Ihnen dadurch die zukünftige Arbeit erleichtern. Uns ist es wichtig Zeit für Ihre Weiterbildung zu nehmen, deshalb bieten wir Ihnen an auch außerhalb der Schulungen Fragen zu stellen und versuchen diese schnellstmöglich zu beantworten.

Einzelne Schulungen des RSC

Rail Safety Engineer Zertifizierung

Zertifizierung zum
Rail Safety Engineer
gemäß der
IEC 61508 | EN 50129 | EN 50128

Fachhochschule Aachen

Eine Zusammenarbeit von:
TÜV Nord

InterEngineer

Unsere Dozenten

Unsere Dozenten haben wir nach speziellen Kenntnissen und Fähigkeiten der Bahntechnik sowie der funktionalen Sicherheit ausgewählt, um Ihnen das bestmögliche Wissen vermitteln zu können.

Erfahrung ist der beste Lehrmeister.

Demnach werden durch uns Dozenten von namenhaften Unternehmen des Eisenbahnsektors berufen, wie z.B. der InterEngineer, dem TÜV Nord und der ERC.RAIL. Aufgrund dieser engen Zusammenarbeit können wir für Sie alle relevanten Inhalte der Bahnsicherheit filtern, die im Berufsalltag benötigt werden. Ebenfalls können wir bei vielen Fachkräften frühzeitig Wissenslücken erkennen und für diese schnellstmöglich Lösungen finden.

Sind Sie sich in einem speziellen Gebiet der Bahntechnik oder funktionalen Sicherheit unsicher und haben Fragen? Dann scheuen Sie sich nicht uns zu kontaktieren. Wir sind Ihnen gerne behilflich.

Rail Safety Engineer

Unsere Zertifizierung zum Rail Safety Engineer beinhaltet eine vierwöchige modular aufgebaute Schulung, welche aus fünf Einzelschulungen besteht. Die Einzelschulungen haben wir für Ihr Verständnis nach dem Top-Down-Prinzip sortiert und können unabhängig der Zertifizierung besucht werden. Bei Anstreben des Abschlusses Rail Safety Engineer bieten wir Ihnen an alle fünf Schulungen pauschal zu buchen und einen Preisvorteil in Höhe von 2.900€ zu erlangen.

Die erste Schulung startet mit einem Einführungskurs, der Ihnen alle Basics der Bahntechnik erläutert, um wesentliche Zusammenhänge der Schienenfahrzeugtechnik zu verstehen. Sie ist ideal für Quer-/Einsteiger, angehende Ingenieure sowie Mitarbeitern aus der Verwaltung oder anderen Bereichen eines Unternehmens des Bahnsektors.

In der Schulung Homologation werden wir einen Schritt weiter in die Materie gehen und mit Ihnen die deutschen sowie europäischen Bedingungen im Begutachtungs- und Zulassungsprozess thematisieren. Inhalte der Schulung werden diverse Richtlinien (TSI, NoBo, Sirf, TEIV, VVIBG) sowie Sicherheitsmethoden (CSM) sein.

In der dritten Schulung lernen Sie die Standards und somit alles rund um die fahrzeugspezifischen Normen der Schienenfahrzeuge kennen. Sie ist für Fachkräfte geeignet, die tagtäglich mit den Normen EN 50128, EN 50129 und dem funktionalem Sicherheitsmanagement agieren.

Die Schulung Measures & Techniques greift im Kontext die Norm EN 50129 erneut auf und durch die Thematisierung von Reviews sowie verschiedenen Analysen (FMECA, FTA) erlangen Sie weitere Fachkenntnisse.

In der letzten Schulung liegt der Fokus in der Praxis und somit bei der Anwendung Ihres bisher erlernten Wissens. Mit Ihnen wollen wir die einzelnen Rollen von Projektarbeiten genauer betrachten und diskutieren. Darüber hinaus werden Sie anhand eines technischen Sicherheitsberichts selbstständig einen Sicherheitsnachweis erstellen.

Sind alle Prüfungen der Schulungen bestanden, erhalten Sie die Zertifizierung zum Rail Safety Engineer. Die Zertifizierung belegt eine anerkannte und nachvollziehbare Qualifikation mit speziellen Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich Funktionale Sicherheit.

Durch die Neuerungen der Inhalte des Rail Safety Engineers, ist die Zertifizierung auf drei Jahre beschränkt und bedarf anschließend einer Re-Zertifizierung. Nach Abschluss der Re-Zertifizierung sowie einer erfolgreich absolvierten Prüfung verlängert sich Ihre Zertifizierung zum Rail Safety Engineer um weitere drei Jahre. Alternativ zur Re-Zertifizierung können Sie innerhalb der drei Jahre eine Update-Schulung besuchen.

Ihr Update

In unserer Update-Schulung möchten wir mit Ihnen tiefer in die Bahntechnik eintauchen und die Fortschritte der letzten Jahre mit einem kritischen Auge betrachten. Denn immer wieder ist es fraglich, ob Neuerungen zugleich eine Verbesserung, Erleichterung oder überhaupt eine Relevanz darstellen. Mit Ihnen zusammen wollen wir aufdecken, ob die Neuerungen verständlich sind und welche Auswirkungen sie auf unseren Berufsalltag haben. In unserer Update-Schulung können Sie Ihre Meinung zu den Neuerungen in der Bahnsicherheit frei äußern und durch unsere Aufbereitung Ihrer Aussagen, haben Sie eine kleine Stimme bei dem VDB. Mithilfe Ihrer Zusammenarbeit können wir gemeinsam weiteren Fachkräften im Umgang mit Normen, Richtlinien und weiteren Neuerungen unterstützen.

Unsere Update-Schulung ist für alle Fachkräfte im Bereich der Schienenfahrzeugtechnik geeignet, die sich über die Neuerungen in der Bahnsicherheit informieren wollen, um Ihrer täglichen Aufgabenbewältigung konform zu sein. Bestmöglich besitzen Sie Vorkenntnisse zu diversen Normen, Methoden und Technologien und sind Sie im Engineering, Anforderungs- und Safety Management sowie Zulassungsprozess tätig.

Unser Ziel

Da der Bahnsektor zukünftig vertieft als wesentlicher Bestandteil der Personen- sowie Güterbeförderung sein wird, kommt dem Sicherheits-Management System (SMS) und damit auch der funktionale Sicherheit eine Schlüsselrolle zu. Somit haben wir uns das Ziel gesetzt Fachkräfte im Bereich der Funktionalen Sicherheit auszubilden und wenn möglich zu erweitern. Um unser Ziel zu erreichen sowie einen Beitrag an der Gesellschaft leisten zu können, sind wir motiviert unser Leistungsprogramm stetig für Sie weiterzuentwickeln.

Geben Sie einen Suchbegriff ein um danach zu suchen.