Validation Engineer

Validation Engineer

Validation Engineer

Durch die aktualisierte Norm DIN EN 50126:2018 wurde die Bedeutung der Validierung stärker herausgearbeitet. Die jetzt aufliegenden Forderungen der Norm werden in dieser Schulung benannt und konkreten Handlung zugeordnet. Es wird bewusst darauf verzichtet ausschließlich aus der Norm „vorzulesen“, sondern notwendige Dokumente benannt –

Was benötige ich für die Validierung? und – Was muss ich zum Abschluss einer erfolgreichen Validierung liefern?

Validation Engineer

Validation Engineer – Alle Safety-Aspekte professionell im Blick

Die Verifikationstätigkeit wird ebenso beleuchtet wie die Schnittstellen zur funktionalen Sicherheit und das Rollenverständnis geschärft. Das Türenmodell eines Nahverkehrsfahrzeuges mit einem Selectron Sicherheitsrechner stehen im Labor zur Verfügung, um das Erlernte praxistauglich umzusetzen.

Inhalte:

Ziele des Valdierens
Begriffsklärung
Rollen im Validierungsumfeld
Methoden
Safety Aspekte lesen und verstehen lernen
Hazardlog und Sicherheitsfunktionen
Strategien entwickeln um Zeit-, Ressourcen- und Kosten einzusparen ohne notwendige Aussagen zu schwächen
Validierungsplan
Kompetenzen
Validieren am Türenmodell im Labor
Validierungsbericht
Zielaussagen
Validation Manager
Prüfung

Für wen:

Ideal für angehende Validierer, Tester und Safety Mitarbeiter, die bereits über Vorkenntnisse der einzelnen Engineering Bereiche verfügen und die den täglichen Umgang mit sicherheitsgerichteten Prüfungen und Methodiken beherrschen müssen.

Dauer:

5 Tage – zum Validation Engineer

Dozent
:

InterEngineer GmbH

Kosten:

EUR 3.200 (zzgl. MwSt.)
EUR 3.808 (inkl. 19% MwSt.)

Termine/Ort:

01.11.2021 – 04.11.2021
Gut Bielenberg
 

Und natürlich nach Absprache.

Ihre Anfrage zum Validation Engineer

Geben Sie einen Suchbegriff ein um danach zu suchen.